Kunst für jedermann

Kunst im öffentlichen Raum ist nicht nur Zierde, sondern ein Statement: Zeitgenössische Kunst soll allen zugänglich gemacht werden. Städte erhalten so auch die Möglichkeit ein modernes Gesicht zu zeigen. Einladung zum Spazierengehen und Entdecken.

Balthus: Mysterium und Mädchenmaler

Das Kunstforum zeigt im Rahmen einer Retrospektive die erste Balthus-Ausstellung in Österreich. Auf die Kontroversen, die der Maler ausgelöst hat, geht die Schau nicht ein. Lieber lässt man die zweifellos beindruckenden Werke von Balthus für sich sprechen.

Deutsche Mythen in Holz geschnitten

Er selbst zählt zu den Stars im Kunstbetrieb, seine Holzschnitte beeindrucken vor allem in ihrer Monumentalität: Die Albertina widmet Anselm Kiefer eine Ausstellung und zeigt mit dessen Arbeiten Vielschichtigkeit und Verflechtungen in Kiefers Werken.

Shakespeare schadet. Nicht.

Die Aufregung, die eine Shakespeare-Inszenierung im vergangenen Jahr in der Wiener Schulverwaltung ausgelöst hat, hat sich mittlerweile gelegt. Das Wiener Klassenzimmertheater darf “Hamlet Generation XYZ” auch im Shakespeare-Jahr – am 23. April jährte sich sein Todestag zum 400. Mal – zeigen. Für Jugendliche eine empfehlenswerte Bearbeitung.