Wien: Inspiration und Einnahmequelle

Alltag, Kunst und Politik verwebt die Ausstellung „O. R. Schatz & Carry Hauser“ im Wien Museum und beleuchtet anhand der Biografien und Werke der beiden Wiener Maler ein Stück Stadt-Geschichte – kulturhistorisch interessant und charmant gestaltet.

Das Glück Stefan Sagmeister zu sein

Seine Suche nach dem Glück verpackte der international gefeierte, aus Bregenz stammende Grafikdesigner Stefan Sagmeister in die Ausstellung “The Happy Show”, die alte Lebensweisheiten in flottem Design präsentiert, und ist damit erstaunlich erfolgreich.

Keine Schau für Schubladendenker

In einer längst überfälligen Retrospektive präsentiert das BRUSEUM in der Neuen Galerie Graz die Werke Gerhard Rühms von 1952 bis 2015. „Totalansicht“ zeigt Rühm als Musiker, Literaten, Komponisten und bildenden Künstler, der Gattungsgrenzen gerne überschreitet.

Skulpturen, Spektakel und Suppe für alle

„Politischer Populismus“ in der Kunsthalle Wien ist eine Ausstellung, die polarisiert und Iockt. Kunstvermittlung wie Marketing agieren populistisch und sichern dem Haus Publikum und internationale mediale Aufmerksamkeit, Schulklassen zeigen großes Interesse.

Friedenstauben und Pekingenten

Als einer der kritischsten zeitgenössischen Künstler gilt Xu Zhen, dem im Kunsthaus Graz eine Personale gewidmet ist. Ironisch beleuchtet und hinterfragt diese Ausstellung Bedeutung und Wert von Kunst und Künstler in einer konsumorientierten Gesellschaft. Entstanden ist die Personale in Kooperation mit dem steirischen herbst.*